Tagung: Fünfzig Jahre „Texte und Varianten“. Zur Theorie und jüngeren Wissenschaftsgeschichte der Editionsphilologie

Die von Uwe Maximilian Korn und Janina Reibold organisierte Tagung erforscht anhand des Sammelbandes „Texte und Varianten. Probleme ihrer Edition und Interpretation“, der 1971 von Gunter Martens und Hans Zeller herausgegeben wurde, die die Theorie und jüngere Wissenschaftsgeschichte der Editionsphilologie. Mehr lesen …

Vortrag: Mike Rottmann / Karena Weduwen: Gelehrtes Geschehen. Ausgangspunkte einer praxissensiblen Geisteswissenschaftsgeschichte nach 1980

Auf dem von Fabian Link, Volker Remmert und Marij van Strien organisierten Workshop „Geschichte der historischen Wissenschaftsforschung im langen 20. Jahrhundert“, der am 2./3. September 2021 in den digitalen Räumen des Internationalen Zentrums für Wissenschafts- und Technikforschung (IZTW) der Bergischen Mehr lesen …

Fiona Walter: Tagungsbericht »Evaluation in den Geisteswissenschaften. Institutionen – Personen – Praktiken«

Neu auf H-Soz-Kult: Tagungsbericht von Fiona Walter zum Workshop »Evaluation in den Geisteswissenschaften. Institutionen – Personen – Praktiken« in München am 18./19. März 2021 (digital) https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8938?title=evaluation-in-den-geisteswissenschaften-institutionen-personen-praktiken&recno=4&q=&sort=&fq=&total=8635

Ausschreibung: Förderpreis für junge Aufklärungsforschung 2022

Ausschreibung: Förderpreis für junge Aufklärungsforschung 2022  |  Early Career Grant for Enlightenment Research 2022 Gefördert von der Alexander von Humboldt-Professur für Neuzeitliche Schriftkultur und europäischen Wissenstransfer und dem Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Mehr lesen …

Vortrag: Andrea Albrecht und Sandra Schell: „ein ungetrübtes Bild dieses Dichters dem deutschen Volk zu vermitteln.“ Die Hölderlin-Gesellschaft und ihre Geschichte.

Vortrag von Andrea Albrecht und Sandra Schell am 29.11, 18:15–19:45 im Kurpfälzischen Museum, Heidelberg: „ein ungetrübtes Bild dieses Dichters dem deutschen Volk zu vermitteln.“ Die Hölderlin-Gesellschaft und ihre Geschichte.   Weitere Informationen: https://www.hoelderlin2020.de/de/data/termin/865/vortragsreihe-hoelderlin-heute-im-rahmen-der-ausstellung-lange-lieb-ich-dich-schon–friedrich-hoelderlin-1770-1843-und-heidelberg.html